Digitale Projekte in Russland

Russland ist ein grosses Land. Von der Wolga bis zum Jenissei, von Moskaus Rotem Platz und ihrer Strassen bis zu St. Petersburgs Newskij Prospekt, gibt es viele Orte, die es zu entdecken gibt. Meist wird aber nur von Moskau, Russlands Zentrum, gesprochen. Im letzten Beitrag haben wir schon etwas zur Digitalisierung von Russland als Schwellenland erfahren. Dass es auch andere Orte neben Moskau gibt, die Erfindergeist besitzen und viel zu bieten haben, sollen diese Projekte zeigen:

1) Das erste Projekt, das hier vorgestellt wird, kommt aus Samara, einer Industriestadt im Südosten des europäischen Teils Russlands.

Die schöne Gegend und die ansehnliche Seite der Stadt wird in diesem Projekt gezeigt. Das Projekt heisst „В Самаре хорошо! (V Samare horoscho!) oder auf Deutsch: Es ist toll in Samara!“. Der Name bezieht sich auf einen digitalen Rundgang, den man durch die Stadt machen kann. Begonnen wird an der Uferpromenade, welche ganze 4.2 km lang ist. Anschliessend geht es zu bekannten Orten in der Stadt, von der Wohnkultur in den Vorhöfen, den Sportplätzen, den Strassen, dem Transport und so weiter. Beendet wird der Rundgang mit dem Kapitel „Die Geschichte geht weiter.“

Das Ziel der Stadtregierung bei diesem Projekt war es, die positiven Seiten der Stadt zu zeigen. Unter diesem Link kann das Projekt angeschaut werden. http://www.vsamarehorosho.ru/. Vielleicht bekommt man da schon Lust darauf, diese schöne Stadt zu besuchen.

2) Das nächste Projekt heisst Етранспорт oder ETransport und kommt aus Jekaterinburg, einer wichtigen Industrie- und Universitätsstadt. Für dieses Projekt hat man eine App entwickelt.

In ETransport geht es darum, die aktuellen Strassenverhältnisse auszurechnen, zu sehen, wann der Öffentliche Verkehr ankommt und dann dadurch zu entscheiden, wann man rechtzeitig auf der Haltestelle sein muss. Die App findet automatisch immer die zum Kunden naheliegende Haltestelle und zeigt die Fahrrichtung an. Man wählt einfach diese Haltestelle aus, über welche die Route läuft – und erfährt dadurch, wann genau das nächste Öffentliche Verkehrsmittel ankommt und das alles in Echtzeit. (Avdeev 2016) Der Dienst wird von 250000 Nutzern in 25 russischen Städten genutzt. Den Dienst kann man unter folgendem Link näher betrachten: http://етранспорт.рф/

3) Der nächste Dienst kommt aus Novosibirsk. Novosibirsk ist nach Moskau und St. Petersburg die drittgrösste Stadt Russlands.

Der Dienst heisst med-room.com. Es geht darum, den passenden Arzt in der richtigen Stadt zu finden. Angeboten wird der Dienst neben Novosibirsk auch in Omsk, Krasnodar, Krasnojarsk und weiteren Städten. Der Dient ist aus dem Problem entstanden, dass es in Russland meist bei den Patenten liegt, einen passenden Arzt für sein Leiden zu finden. Diese Aufgabe soll med-room.com erleichtern. Die Patienten können sich dann beim gewünschten Arzt einschreiben. Med-room.com ist unter folgendem Link erreichbar: http://nsk.med-room.com/

Ein Gedanke zu “Digitale Projekte in Russland

  1. Pingback: Der E-Commerce Markt in Russland | wirtschaft 4.0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s